Die besten 3 Local Islands

Die Malediven sind nicht nur luxuriöse Resorts. Seit der Öffnung der Local-Islands für Touristen kannst du hier hautnah maledivische Kultur kennenlernen.

Was ist eine Malediven Local Island?

Eine Malediven Local Island bezeichnet eine Insel, auf der Einheimische leben. Die Malediven bestehen aus 1196 Inseln, die sich über eine Strecke von mehr als 1000 Kilometern erstrecken. Die rund 400.000 Einheimischen verteilen sich auf ca. 130 Resortinseln und 220 Local Islands. Male, die Hauptinsel und Hauptstadt der Malediven beherbergt rund 150.000 Bewohner. Seit 2009 ist es gesetzlich gestattet die Local Islands für den Tourismus anzubieten. Bis dahin durften Urlauber keine der Local Islands betreten.

1. Local Island Maafushi

Die aktuell beliebteste Malediven Local Island ist Maafushi mit einer Entfernung von nur 26 Kilometern zur Hauptstadtinsel Male. Mit eigenem Privatstrand für Urlauber, dem „Bikini Beach“ ist es hier Urlaubern erlaubt auch in Bikini und Badeshorts am Strand zu sein. Warum das so ist, kannst du hier lesen.

Eine breite Palette an unterschiedlichen Unterkünften hat sich über die Jahre auf der Insel gebildet. Supermärkte, offene Strand BBQ Angebote und ausgezeichnetes Freizeitangebot rundet die, eher für Aktivurlaubern zu empfehlende Insel, ab. Auf Maafushi steht übrigens auch das Staatsgefängnis der Malediven — natürlich direkt am Strand.

2. Local Island Thoddoo

Die Malediven Local Island Thoddoo gewinnt mehr und mehr an Beliebtheit. Grund ist die günstige Lage, die Insel liegt nur rund 67 Kilometer von Male entfernt und ist in 70 Minuten vom Flughafen aus zu erreichen. Viele Gästehäuser bieten einen Transfer vom Flughafen zur Insel an, was die Anreise deutlich vereinfacht. Der Weg zum „Bikini Beach“ auf Thoddoo führt durch eine wundervolle Palmenallee hinunter zum großen, paradiesischen Strand, welcher auch täglich gepflegt wird.

3. Local Island Thulusdhoo

Thulusdhoo liegt 30 Kilometer von Mále entfernt und ist bekannt für seine Malediven Surfspots. Surfer aus aller Welt zieht es hierher. Die Surfsaison beginnt hier im März und geht bis in den Oktober hinein. Die perfekten Wellen vor Thulusdhoo ziehen selbst Surfer aus Australien und Kalifornien an. Die Anreise nach Thulusdhoo ist einfach und beträgt nur rund 30 Minuten mit dem Boot. Das Herz der Malediven Local Island bildet die Coca-Cola Fabrik, die hier in den 80er Jahren errichtet wurde — ein beliebter Instagram-Spot am Eingang mit dem weltberühmten Logo an der Mauer.

Liste weiterer Local Islands

In der Übersicht findest du alle bekannten Local Islands mit Angabe der Entfernung zu Male und den Transferzeiten. Die Preise der Unterkünfte können zur Nebensaison günstiger als zur Hauptsaison sein.

Die besten 3 Local Islands
Insel Entfernung zu Male Transferzeit (Speedboot) Anzahl der Unterkünfte
Maafushi 26 km 45 min 50
Omadhoo 85 km 90 min 8
Guraidhoo 35 km 50 min 21
Hulhumale 0 km 0 78
Thulusdhoo 30 km 25 min 15
Rasdhoo 56 km 70 min 24
Thoddoo 67 km 70 min 24
Mathiveri 84 km 120 min 10
Ukulhas 72 km 100 min 27
Dhangethi 88 km 80 min 12
Dharavandhoo 115 km 120 min 16
Thinadhoo 75 km 80 min 6
Dhiffushi 37 km 40 min 17
Himmafushi 17 km 15 min 12
Huraa 21 km 20 min 12
Mahibadhoo 75 km 70 min 5
Gulhi 21 km 35 min 12
Fulhadhoo 85 km 90 min 4

Hilf anderen Reisenden

Nichts ist beständiger als die Änderung. Gerade in Zeiten von Corona ändern sich schnell routinierte Abläufe. Falls du eigene Erfahrungen gesammelt hast, die von diesem Beitrag abweichen, dann würden wir uns freuen, wenn du deine Erfahrungen mit allen teilst. So werden diese Informationen auch anderen Reisenden zugänglich gemacht. Hinterlasse dazu am besten hier einfach einen Kommentar oder schreibe in unsere Facebook-Gruppe.

3 Gedanken zu „Die besten 3 Local Islands“

    • Hallo Klara,
      das South Palm Resort liegt zwar direkt an einer Local-Island im Addu-Atoll, ist aber an sich ein eigenständiges Resort, welches von der Hauptinsel durch einen angelegten Kanal getrennt ist. Das Resort bietet allerdings Touren und Überfahrten an.

      Antworten
  1. Dhangethi
    Diese Insel ist für Reisende welche das Schnorcheln lieben absolut nicht zu empfehlen. Es nicht möglich zum Riff zu schwimmen, da das Wasser zu flach ist. Schnorcheln können sie nur, wenn sie von den überteuerten Angeboten Gebrauch machen und einen Trip zum zB völlig von Touris überlaufenen Wahlhai-watching buchen.
    Weshalb hier bis heute (2022) keine Steg gebaut wurde um den Gästen den Zugang zum Riff zu ermöglichen, darüber kann nur gemutmasst werden.
    Wer auf diese Insel möchte, sollte sich am besten mit sehr viel Lesestoff versorgen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

🌴 In unserer Facebook-Gruppe beantworten wir zügig deine Fragen zu den Malediven.