Die 5 besten Kreditkarten für die Malediven

Die Kreditkarte hat sich nicht nur für das Reisen bewährt, sondern erleichtert auch deinen Alltag bei der Bezahlung von Einkäufen und bietet dir häufig umfangreiche Zusatzleistungen. Der gebotene Komfort und die Flexibilität spiegeln sich in den vielen Nutzungsmöglichkeiten wieder:

  • An Geldautomaten abheben
  • In Geschäften bezahlen
  • Online shoppen
  • Wallets nutzen (Google Pay, ApplePay)
  • Kautionen hinterlegen (z.B. bei Buchung von Hotel oder Mietwagen)
  • Bei Verlust sperren können und damit Schäden begrenzen

Anforderungen an eine gute Kreditkarte

Es gibt eine große Anzahl von Kreditkarten auf dem Markt. Wir haben einige relevante aufgenommen und anhand von folgenden Kriterien bewertet:

  1. Die Grundkosten der Karte
  2. Wird ein neues Girokonto eröffnet?
  3. Was kosten Barverfügungen im Ausland?
  4. Wie viel kosten Auslandsverfügungen?
  5. Welche Zusatzleistungen sind inbegriffen?

Übersicht der empfohlenen Kreditkarten:

ING-DiBa (VISA) N26 (Mastercard) Santander 1plus (VISA) Barclaycard (VISA) DKB-Cash (VISA)
Grundkosten kostenlos kostenlos kostenlos kostenlos kostenlos
Neues Girokonto Ja Ja Nein Nein Ja
Barverfügungen im Ausland 1,75% auf den Betrag + Fremdgebühren 1,70% auf den Betrag + Fremdgebühren kostenlos (Fremdgebühren werden auf Antrag erstattet) lediglich Fremdgebühren 1,75% auf den Betrag + Fremdgebühren
Auslandseinsatzentgelt 1,75% vom Umsatz keines keines keines 1,75% vom Umsatz
Zusatzleistungen keine keine 5% Erstattung auf Reisebuchungen über eigenes Portal

1% Tankrabatt

keine keine
Beantragen Beantragen Beantragen Beantragen Beantragen

Hinweise zu den Malediven

In den Resorts werden Preise überwiegend in US-Dollar angegeben und direkt auf dein Zimmer gebucht. Am Ende wird alles per Kreditkarte abgerechnet. Bargeld ist für den Urlaub im Resort nicht unbedingt notwendig.

Trinkgelder zahlst du in US-Dollar. Diese kannst du dir entweder im voraus bei deiner Hausbank, online bei der Reisebank oder in der Wechselstube auf den Malediven besorgen. Die Wechselstube am Flughafen verlangt ca. 1,5% vom Umsatz, kein Mindetentgelt.

Weitere Tipps zum Reisen

Du solltest nicht alles auf eine Karte setzen. Habe stets eine Ersatzkarte dabei, auf die du im Notfall zurückgreifen kannst. Es bietet sich an eine Mastercard und eine VISA zu nutzen. Auch wenn die Akzeptanzen nahezu identisch sind, gibt es an manchen Orten doch unterschiede.

Wer keine Kreditkarte nutzen möchte, der kann auf eine maestro Karte ausweichen. Diese Karte wird von den meisten Banken und Sparkassen ausgegeben und bietet dir weltweite Akzeptanz in Geschäften und an Automaten. Die VPAY Karten sind lediglich auf Europa beschränkt.

Lasse dich von deiner Hausbank beraten. Die angebotenen Kreditkarten im Gold / Platinum Segment kosten zwar in der Regel etwas, beinhalten dafür aber eine Vielzahl an Zusatzleistungen wie Auslandsreisekrankenversicherung, Reiserücktritt. Welche Versicherungen für den Urlaub wichtig sind, kannst du in unserem Beitrag nachlesen.

Auch wenn sie alt sind, gibt es sie noch: Reiseschecks (Traveller Cheque’s). Als Notlösung im Urlaub sind sie die beste Wahl. Du kannst sie bei guten Kursen kaufen und behalten. Im Falle des Verlustes werden sie ersetzt und sie werden von vielen Banken weltweit in den entsprechenden Gegenwert getauscht.

Schreibe einen Kommentar