Dhangethi

Diese charmante grüne Insel ist auf beiden Seiten von schneeweißen Stränden und dem Malediven typisch türkis-blauem Wasser des Indischen Ozeans umrahmt. Allerdings liegt sie mit rund 90 Kilometern ziemlich weit von der Hauptstadt Malé entfernt. Ungefähr 1000 Menschen bewohnen diese kleine Insel.

Auf Dhangethi kannst du friedliches und ruhiges Miteinander der Einheimischen genießen. Die Einheimischen sind überall sehr freundlich und hilfsbereit und geben dir immer das Gefühl, auf der Insel sicher und willkommen zu sein.

Da es nicht all zu viele Gästehäuser auf der Insel gibt, ist die Anzahl der Touristen auf der Insel eher überschaubar. Überwiegend ist Dhangethi bei Tauchern und Kitesurfern beliebt.

Boots- und Handwerkstradition auf Dhangethi

Dhangethi ist für seine uralte Bootsbautradition bekannt, das in den zahlreichen kleinen „Schuppen“ entlang der Küste zu bestaunen ist. Das Bauen und Reparieren von kleinen und auch großen Fischer- und Touristenbooten gehört hier neben dem Tourismus zum Tagesgeschäft.

Neben dem Bootsbau gibt es unter den Einwohnern von Dhangethi auch geschickte Hände, die dem traditionellen Kunsthandwerk nachgehen. Souvenirs aus Kokosnüssen, Fotoalben aus Blättern, Holzvasen aus Kokosnussholz und Korallen- und Muschelsouvenirs aus lokalen Fängen und Funden sind in den kleinen Ständen zu finden. Allerdings solltet ihr lieber die Finger von Korallen- und Muschelsouvenirs lassen. Warum? Lies dazu mehr in den Dos und Don’ts auf den Malediven.

Dhangethi ist allerdings nicht nur für seine alten Traditionen bekannt, sondern auch für seine wilde, unberührte Natur und die exotischen Pflanzenwelt. Die Insel bietet neben großartigen Sandstränden eine vielfältige Unterwasserfauna mit Korallenriffen in atemberaubenden Farben. Daher gehört Dhangethi zu einer der beliebtesten Ziele auf den Malediven für Taucher und Schnorchelbegeisterte.

Infrastruktur auf Dhangethi

Enge Straßen mit hellen, bunten Häusern schaffen eine einzigartige Atmosphäre auf der im Inneren dicht bewachsenen Insel. Wenn du durch die beschatteten Straßen läufst kannst du spüren, was es bedeutet, ein echter Insulaner fernab jeglichen Festlands inmitten des Indischen Ozeans zu sein. Wie auf jeder anderen bewohnten Insel der Malediven bilden die Straßen listige Irrwege. Aber irgendwie führen sie alle immer wieder zum selben Ort – dem Ozean.

Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten auf Dhangethi

Es gibt insgesamt zwei Restaurants auf der Insel und einen kleinen Shop. Der kleine Tante Emma Laden bietet günstige maledivische Snacks und Shorteats mit kühlen Getränken und Kaffee oder Tee. Dieser Shop ist besonders bei Touristen beliebt, die keine Vollverpflegung gebucht haben.

Im Restaurant Coffee Village bekommst du neben Mocktails, Smoothies, alkoholfreie Getränke und heiße Getränke serviert. Dort kannst du abends draußen sitzen und à la carte Essen bestellen.

Das Triple Seven Café, vorher bekannt als Pizza Lite, befindet in der Nähe des kleinen Hafen und bietet dir internationale- sowie maledivische Küche.

Schwimmende Bar vor Dhangethi

Wie auf allen Einheimischeninseln der Malediven ist der Verzehr von Alkohol strengstens verboten. Mehr dazu kannst du im Beitrag über Alkohol auf den Malediven nachlesen. Aber auch auf Dhangethi haben die Einwohner eine Lösung geschaffen. Auf der schwimmenden Bar, die nur 5 Minuten mit dem Speedboot vom Strand entfernt liegt, kannst du genüßlich einen Cocktail, Wein oder Bier während des Sonnenuntergangs verzehren.

Krankenversorgung

Das Medical Center auf der Insel bietet allgemeine medizinische Betreuung an und verfügt über einen Arzt. Sogar einen Krankenwagen gibt es hier, allerdings soll der letzte Krankenwagenfahrer nicht mal einen Führerschein besessen haben.

Bezahlung und Geldautomaten auf Dhangethi

Mir ist Stand Januar 2020 kein Geldautomat auf Dhangethi bekannt. Bezahlen kannst du am besten mit Kreditkarte und Bargeld vor Ort. Falls du keine Kreditkarte hast, findest du hier die besten Angebote für eine Kreditkarte für die Malediven.

„Things to do“ auf Dhangethi

Die Inselbewohner bieten dir viele Möglichkeiten, die Gegend zu erkunden und verschiedene Wassersportarten auszuprobieren. Du kannst zum Beispiel von einem traditionellen Dhoni-Boot aus angeln gehen oder dir verschiedene Wassersportgeräte leihen.

Viele Gästehäuser bieten Bootstouren auf nahegelegene Picnic-Islands und Sandbänke an, einige verleihen sogar kostenlos Schnorchelausrüstung. Auf speziell dafür ausgerichteten Touren besuchst du Unterwasserlebewesen wie Meeresschildkröten, Delfine, Walhaie und viele andere Tiere in ihrer natürlichen Umgebung. Insgesamt gibt es in der Umgebung von Dhangethi fast 100 Schnorchelspots! All dies wird dir mit einem bequemen und kostengünstigen Transport angeboten, was Dhangethi zu einer hervorragenden Low-Budget Wahl auf den Malediven macht.

Tauchen auf Dhangethi

Dhangethi ist vor allem für seine Unterwasserwelt bekannt, insbesondere für Walhaie. Das Tauchen in Dhangethi ist eine perfekte Gelegenheit die beeindruckenden Korallenriffe mit zahlreichen Fischschwärmen zu bewundern. Die durchschnittliche Tiefe beträgt 15-30 Meter. Die Strömungen sind mit ungefähr 1-2 Knoten angegeben. Die verschiedenen Tauchplätze sind mit dem Boot gut erreichbar und für Taucher unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade geeignet.

Tauchschule Ariston Dhangethi Inn

Die Tauchschule Ariston Dhangethi Inn bietet neben ihren Tauchtrips auch einen zertifizierten PADI-Kurs an, falls du also noch keine Erfahrungen im Tauchen hast, kannst du hier deinen Tauchschein erwerben.

Link und Kontakt zur Tauchschule: www.aristonmaldives.com

Tipp: Falls du nach Dhangethi zum Tauchen kommst, empfehle ich die auch direkt die Unterkunft der Tauchschule zu buchen. Damit profitierst du von Preisvorteilen für hauseigene Gäste. Folge diesem Link zu verfügbaren Unterkünften im Ariston Dhangethi Inn.

Die beliebtesten Tauchplätze

Um Dhangethi gibt es 50 Tauchplätze, die innerhalb von einer Stunde mit dem Boot erreicht sind, von denen jeder seine eigene Spezialität hat. Die beliebtesten von ihnen sind Dhangethi Beru, Thinfushi Ethere Thila, Vakaru Beru Thila, Hani Thila und Medhu Thila. An diesen Spots sind u.a. Mantarochen, Stachelrochen, Adlerrochen, Haie (nicht die gefährlichen), wunderschöne Korallenriffe, Walhaie (saisonal) und verschiedene Arten von Meeresbewohnern zu finden.

Sogar ein Wrack, das „Kudhimaa“ ist mit dem Boot in nur 30 Minuten zu erreichen und einer der meistbesuchten Tauchplätze von Dhangethi aus.

Ein Resort in der Nähe besichtigen

Du kannst von Dhangethi zum Beispiel das Nika Island Resort & Spa während es Tagesausflugs besichtigen. Im Ausflugspreis inbegriffen sind Speisen sowie alkoholische- und nicht-alkoholische Getränke.

Auch Tagesausflüge zum Gangehi Island Resort können für dich arrangiert werden, von wo aus du den Strand, die Lagune, Restaurants und verschiedene andere Serviceleistungen des Resorts genießen kannst.

Picnic-Islands

Eine besondere Erfahrung, die ich dir empfehlen kann, ist der Besuch einer sogenannten Picnic Insel. Das sind in der Regel Sandbänke oder ganz kleine Inseln mit gar keiner oder nur ganz wenig Vegetation, auf denen du den Nachmittag ungestört verbringen kannst. Auf Fushifaru stehen gerade mal 3 Bäume und befindet sich rund 15 Minuten mit dem Speedboot entfernt.

Picnic Inseln in der Nähe:

  • Vihamaafaru (15 Minuten entfernt)
  • Fushifaru (15 Minuten entfernt)
  • Dhinnolhu Finolhu (Sandbank, 10 Minuten entfernt)
  • Mathiveri Finolhu (20 Minuten entfernt)

Wo du diese Ausflüge buchen kannst

Die Ausflüge, Resortbesuche, Schnorchel- und Tauchtrips kannst du am Besten vor Ort buchen. Frage dazu einfach in deiner Unterkunft an der Rezeption nach. Meist haben die Gästehäuser bereits Informationsmappen mit Preisen ausgelegt.

Falls du planst eine Tauchexkursion oder einen Tauchschein zu buchen, dann nehme am Besten im Vorwege deiner Buchung Kontakt zur Tauchschule auf. Unter Umständen hat diese nämlich genau zu deinem Reisezeitraum geschlossen – und das wäre ja nicht so toll. Deshalb solltest du unbedingt vorher entsprechende Absprachen mit der Tauchschule treffen.

Die beste Reisezeit für Dhangethi

Auf Dhangethi herrscht, wie überall auf den Malediven tropisches Klima. Die beste Reisezeit zum Tauchen ist von Dezember bis Mai während des Nordost-Monsuns. Die durchschnittliche Lufttemperatur beträgt etwa 27 bis 31 °C, die Wassertemperatur durchschnittlich 26°C – 29°C. Die Sichtweite unter Wasser beträgt gut 20 Meter.

Taucher und Schnorchler können zu dieser Jahreszeit u.a. Kugelfische, Muränen, Feuerfische, Nacktschnecken, Adlerrochen, Schildkröten, Napoleon-Lippfische, Fledermausfische, Teufelsfische, Stachelrochen und Walhaie beobachten.

Natürlich kann Dhangethi aber auch während des Südwest-Monsuns in der Regenzeit besucht werden. Nur kann es hier zu einer Verschlechterung der Sichtweite unter Wasser kommen, da die regelmäßigen Regenschauer das Wasser aufwühlen.

Eindrücke von Dhangethi

Fun-Fact über Dhangethi

Die Local Island Dhangethi ist sogar bei Resorturlaubern ein beliebtes Ausflugsziel. Einige Besucher in nahegelegenen Resorts nutzen den Halbtagsausflug, um den Traumstränden auf der eigenen Resortinsel zu entfliehen und mehr über die Kultur der Malediven zu erfahren. Mit eigenem Guide auf der Insel bekommen diese wissenswertes über Land und Leute erzählt.

Angeboten wird der Ausflug zum Beispiel hier vom Vilamandhoo Island Resort & Spa.

An- und Abreise nach Dhangethi

Die Anreise nach Dhangethi sowie Abreise zurück nach Male ist relativ einfach. Du kannst dich zwischen der öffentlichen Fähre (Dhoni), regelmäßig verkehrenden Speedbooten, einem privaten Speedboot oder dem Wasserflugzeug inkl. Bootstransfer entscheiden.

An- und Abreise mit der Fähre

Von Malé

Vom Viligilli Fährterminal im Süden von Malé kannst du bis auf freitags täglich mit der MTCC Fähre nach Dhangethi über Mahibadhoo (13:45 Uhr) mit Fährwechsel fahren. Die Abfahrt ist jeweils montags, dienstags, mittwochs, donnerstags, samstags und sonntags um 09:00 Uhr. Die Überfahrt dauert 6 Stunden und kostet ca. 3 USD pro Person.

Von Dhangethi

Vom Fährterminal auf Dhangethi fährt montags, dienstags, mittwochs, donnerstags, samstags und sonntags um 07:00 Uhr eine Fähre zurück nach Malé. Die Überfahrt dauert ebenfalls 1 Stunde 30 Minuten und kostet ca. 3 USD pro Person.

An- und Abreise mit dem öffentlichen Speedboot

Von Malé

Vom Steg №1 auf Malé gibt es ein öffentliches Speedboot nach Dhangethi. Meist liegt es bereits 30 Minuten vor Abfahrt an der Pier. Zu dieser Zeit solltest du am Besten bereits vor Ort sein, denn die tatsächliche Abfahrtszeit wird erst am Tag selbst festgelegt. Die vorgegebene Zeit liegt zwischen 15:00 Uhr und 16:00 Uhr. Bitte erkundige dich selbst über Whatsapp und sei lieber ein bisschen früher dort als zu spät.

Von Dhangethi

  • Verkehrt von Malé am Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Samstag und Sonntag zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr ab (Bestätigung vom Veranstalter einholen)
  • Speedboot fährt um 07:00 Uhr von der Insel Dhangethi ab.
  • Die Fahrzeit beträgt etwa 1 Stunde und 45 Minuten
  • Der Ticketpreis beträgt 35 USD pro Person für eine einfache Fahrt

An- und Abreise mit dem Wasserflugzeug

Kein günstiges Abenteuer, wenn du dich für das Wasserflugzeug entscheidest, aber hat den Vorteil, dass du einen atemberaubenden Blick aus der Vogelperspektive auf die winzigen perlenartigen Inseln hast. Dhangethi ist in 25 Minuten mit dem Wasserflugzeug erreicht. Das Ticket für einen einfachen Flug beträgt stolze 360 USD pro Person. Kinder unter 12 Jahren erhalten 50% Ermäßigung auf den Ticketpreis.

1 Gedanke zu „Dhangethi“

Schreibe einen Kommentar